Beschädigung Der Platten – (Bad Sectors)

verkratzte

Die Magnetplatten sind Datenträger. Einfach dargestellt, sie bestehen aus einer Unterlage (Aluminiumlegierung oder Glas), aus Magnetmaterial und der Schutzschicht. Der Prozess der Herstellung von Festplatten ist ausserordentlich kompliziert, so daß es unmöglich ist eine Platte ohne bad sectors herzustellen. Es kann gesagt werden, daß eine Festplatte mehr bad sectors als good sectors hat. Als good sectors werden jene bezeichnet, die gelesen und beschrieben werden können. Bad sectors sind jene, bei denen das Lesen erschwert oder unmöglich ist. Die Positionen der good sectors werden in dem Firmware aufbewahrt.

Das Operativsystem versucht einen defekten Sektor 32 mal zu lesen. Da der Sektor nicht gelesen werden kann, wird das ganze Computer blokiert. Mit Spezialwerkzeugen können Sektoren die gelesen werden, die Dauer des Lesens, die Anzahl der Wiederholungen und die Überspringungen der bad sectors kontrolliert werden. Zu diesem Zweck verwenden wir die modernsten Softwares, wie z.B. DATAEXTRACTOR und COPYR.

Leider kann es zur dauerhaften Beschädigung der Daten kommen, falls es zum Kontakt zwischen den Köpfen und der Platten kommt. Ein Problem mit bad sectors wird aufgrund der Verlangsamung des Rechners, der Unzugänglichkeit mancher Daten und Direktorien, als auch der automatischen Einschaltung des CHECK DISC deutlich.