Defekte Elektronik

Die Elektronik (PCB) ist ein Gefüge des elektrischen Kreises, das den Motor der Festplatte antreibt, die Daten vom Magnetleser (Kopf) übernimmt, sie verarbeitet und dem Rechner zur weiteren Verwendung weiterleitet. Die Kommunikation mit dem Rechner erfolgt mit einem Standard Interface – ATA, SATA, SCSI, SAS… Die häufigsten Defekte der Elektronik sind mit dem elektrischen Gefüge verbunden, das den Motor antreibt, dem sgn. Motor Driver. Zu häufigsten Problemen gehören auch Stromeinschläge und Überhitzung.

motordrivers

Für die Datenrettung ist es notwendig die defekten Komponenten durch entsprechende auszutauschen, wofür Geräte mit Warmluft, die populären „Bläser“ verwendet werden. Falls als Folge der Beschädigung die Elektronik nicht repariert werden kann, muss sie durch eine kompatibile ersetzt werden.

Disc Basis

Wir besitzen eine Basis von über 2000 Festplatten und Elektroniken. Bei modernen Festplatten unterscheidet man zwichen Elektroniken mit und ohne eines einheitlichen ROM-Chips. Bei Elektroniken mit einem einheitlichen ROM-Chip hilft der einfache Austausch der Elektronik nicht. Der Defekt der Elektronik ist am leichtesten zu diagnostizieren, falls der Motor der Festplatte nicht hörbar ist (der Motor dreht sich nicht).